Interpädagogica 2016

Interpädagogica fand von 10. - 12. November 2016 am Wiener Messegelände statt.

Fotos: Copyright Schwarzinger

___________________________________________________________________________________________________________

Interpädagogica 2014

LR Schwarz
Foto: Copyright Kraus


Bildungslandesrätin
Mag. Barbara Schwarz
besuchte die
Interpädagogica 2014

PRESSEMITTEILUNG

Niederösterreichs Bildungseinrichtungen müssen Vergleich nicht scheuen

Von 13. bis 15. November 2014 bietet die „Interpädagogica", Österreichs einzige Fachmesse für den pädagogischen Bereich, einen umfassenden Überblick über aktuelle Entwicklungen, Angebote und Innovationen am Bildungsmarkt. Rund 270 Aussteller stellen dabei ihre Angebote für Lehrmittel, Ausstattung, Kultur und Sport – von der Kleinkindpädagogik bis hin zum kreativen, lebensbegleitenden Lernen – vor. Aus Niederösterreich unter anderem mit dabei: die Abteilung Kindergärten des Amtes der NÖ Landesregierung, das NÖ Medienzentrum, die NÖ Landesberufsschulen, der Landesschulrat von NÖ, die Pädagogische Hochschule NÖ und Helmut Ertl und sein Team der NÖ Landeslehrer.

Auch Bildungslandesrätin Mag. Barbara Schwarz sah sich auf der Fachmesse um: „Die Interpädagogica ist ein wichtiger Impulsgeber für eine lebhafte, zeitgemäße und spannende Vermittlung von Bildungsinhalten. Ein Rundgang durch die Messe hat mir gezeigt: Niederösterreichs Bildungseinrichtungen müssen den Vergleich mit anderen Ländern nicht scheuen. Wir sind wirklich gut aufgestellt, wenn es um moderne Pädagogik und die zeitgemäße Ausstattung unserer Kindergärten und Pflichtschulen geht."

Schwarz erklärte in diesem Zusammenhang: „Ich bin stolz darauf, wie viele interessierte und engagierte Pädagoginnen und Pädagogen ich aus unserem Bundesland hier getroffen habe. Sie alle sehen ihre Aufgabe darin, Kinder und Jugendliche in ihrer Neugierde, in ihrem Wissens- und Forscherdrang bestmöglich zu unterstützen. Wenn es uns gelingt, unsere Bildungseinrichtungen zu Orten zu machen, wo Kinder durch freies Denken, durch Experimentieren, durch Forschen zu Ergebnissen und Erklärungen für ihre Fragen und Problemstellungen kommen, dann haben wir einen ganz wesentlichen Impuls für die Kinder und Jugendlichen gesetzt."

Fotos: Copyright Kraus, Schwarzinger